Integrative Schmerz-Sprechstunde

In seiner Sprechstunde werden chronische Schmerzen als ein eigenständiges, komplexes Krankheitsbild betrachtet, dessen Therapie sich nicht nur auf anatomische Korrekturen bezieht.

Das Zentrum für Komplementärmedizin innerhalb des Campus der Privatklinik Bethanien verfolgt einen integrativmedizinischen ganzheitlichen Ansatz, der die Komplementärmedizin mit der Schulmedizin verbindet. JIVITA kombiniert das jahrtausendealtes Wissen von Ayurveda, der Traditionell Indischen Medizin und der Traditionell Europäischen Naturheilkunde zeitgemäss und komplementär zur Schulmedizin. Das Ziel der Fachärzte für Schmerztherapien ist es, neben der Schmerzreduktion, eine verbesserte Teilnahme am täglichen Leben zu ermöglichen. Eine genaue Diagnose in Kombination mit den Erwartungen hilft ein gezieltes therapeutisches Verfahren zu definieren und auch umzusetzen.

In der Integrativen Sprechstunde Bethanien wird ein individueller, ganzheitlicher Therapieplan für Sie erarbeitet.

Kontaktieren Sie uns für einen Termin:

Oder per Telefon oder Email:

Tel. +41 (0)44 512 12 90
info@jivita.ch

Wir freuen uns, Sie kennen zu lernen und mit Ihnen eine ganzheitliche, integrative Schmerztherapie zu finden, die Ihre Lebensqualität verbessert:

Dr. med. Daniel Herschkovitz

Dr. med. Daniel Herschkovitz

Facharzt für für Anästhesiologie, FA Interventionelle Schmerztherapie, Notarzt, Belegarzt Privatspital Bethanien

Bietet für JIVITA als selbstständiger Arzt eine integrativmedizinische Schmerzsprechstunde mit direkter Abrechnung an die Patienten an.

Dipl. Arzt Mikkel Kristiansen

Dipl. Arzt Mikkel Kristiansen

Stellvertr. Arzt, Arzt für Allgemein-medizin, Ayurvedamedizin i.A., zertifizierter Iyengar Yoga Lehrer

Ganzheitliche Anamnese, Therapie-planung, Angebotsentwicklung

Die Integrative Schmerzsprechstunde läuft wie folgt ab:
• 20 Min. Erstgespräch M. Kristiansen und D. Herschkowitz
• 45 Min. Sprechstunde D. Herschkowitz
• 45 Min. Sprechstunde M. Kristiansen

Integrative Schmerzsprechstunde Bethanien

Schmerzen betreffen hierzulande etwa jeden sechsten Menschen. Sie sind eine komplexe Thematik und bedürfen einer ganzheitlichen Betrachtung des Menschen. In der Privatklinik Bethanien in Zürich bieten Dr. med. Daniel Heschkowitz, Facharzt für Interventionelle Schmerztherapie und die Ärzte von JIVITA, dem Zentrum für Komplementärmedizin, eine integrative Schmerzsprechstunde an. Das Ärzte-Team betrachtet den Patienten aus schulmedizinischer und komplementärmedizinischer Sicht und schlägt nach der Anamnese und Diagnose gemeinsam einen Therapieplan vor, der aus Elementen der klassischen Medizin und der Naturheilkunde bestehen kann. Folgende Therapiebereiche können zur Anwendung kommen:

Schulmedizin
• Medikamentöse Therapien
• Infusionsbehandlungen
• Neuromodulation und Neurostimulation
• Platelet Rich Plasma

Komplementärmedizin
• Mental Therapien
• Körperlichen Anwendungen
• Ernährungsberatung
• Phytotherapien

Schmerzen

Schmerzen erleben wir individuell und subjektiv. Neben möglichen organischen Schädigungen verändern auch Emotionen, psychosoziale, kulturelle und genetische Faktoren unser Schmerzempfinden. Die Intensität der Wahrnehmung beeinflusst die Schmerzverarbeitung im Gehirn. Wir wissen, dass chronische Schmerzen nicht im Sinne eines linearen Prinzips betrachtet und mit Ursache und Wirkung erklärt werden können. Im Verlauf der Zeit kann es sein, dass das Nervensystem zum Schmerzgenerator wird − selbst nach einem Wegfall des initialen Reizes. Deshalb können chronische Schmerzen als eigenständige Krankheit angesehen werden. Die Folge davon sind nicht selten der soziale Rückzug, Verminderung der körperlichen Aktivitäten und ein Schonverhalten