Einführungsabend: 14. 09. 2020 von 18:00 -19:00

4 x Waldbaden: Jeweils Montag 17:00 – 19:00

Daten: 21. 9. / 28. 9. / 5. 10. / 12. 10. 2020

Dozentin: Dr. rer. Nat. Andrea Küthe

Ort: Privatklinik Bethanien

 

Dass Bewegung im Wald die Gesundheit positiv beeinfl usst ist nicht nur ein Volksglaube, sondern konnte mittlerweile durch zahlreiche wissenschaftliche Studien belegt werden. Waldbaden wurde in Japan erfunden und bezeichnet einen bewusst erlebten, entspannend wirkenden Aufenthalt im Wald. Der japanische Name „Shinrin Yoku“ bedeutet „baden im Wald“. Damit ist das Baden in der Atmosphäre des Waldes gemeint. Ein wichtiger Bestandteil von Shinrin Yoku ist das bewusste Erleben der Natur mit allen Sinnen, häufi g in Kombination mit Entspannungsübungen.

Viele Erkrankungen sprechen positiv auf das Waldbaden an. So konnten Studien zeigen, dass psychische Erkrankungen wie Depression und Burnout sich verbessern durch regelmässige, bewusste Aufenthalte im Wald. Darüber hinaus kann sich nach wissenschaftlichen Befunden aufgrund des gesenkten Blutdrucks und reduzierten Stresslevels auch das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen verringern. Auch die Anfälligkeit für viele weitere Erkrankungen nimmt bei regelmässiger Bewegung im Wald ab, da die Abwehrkräfte gestärkt werden.

 

Was Sie in diesem Kurs erfahren:
• Wie und warum Waldbaden funktioniert
• Auswirkungen des Waldbadens auf die physische und psychische Gesundheit
• Verschiedene Übungen, die die Achtsamkeit im Wald schulen
• Pflanzen“freunde“ im Wald kennenlernen
• Wie Sie selber das Waldbaden zu jeder Jahreszeit kultivieren können

Anzahl Teilnehmer: max. 10 Personen

 

Einführungsabend: kostenlos
4 Kursabende: CHF 200

Jetzt buchen